Gymnastik & Tanz

Abteilungsleiterin: Pia Heinrich Tel: 06104 / 797571

Montag und Mittwoch: Waldschule

18:00 - 19:00  Fit for fun
Fitnesstraining für Frauen mit umfangreichem Programm auf moderne Musik
Übungsleiterin - Pia Heinich 
19:00 - 20:00 Tanz für Frauen
Übungsleiterin - Pia Heinich 

Dienstag: Rodauhalle

17:00 - 18:00  von 5 - 10 Jahre (Wirbelstürme)
Übungsleiterin: Miriam Leistner 
18:00 - 19:30  von 13-19 Jahren (DJ´AA)
(für Fortgeschrittene bzw. für Kinder, die schon mal tänzerisch / turnerisch aktiv waren oder sind)
Übungsleiterin: Miriam Leistner 


Fit for fun & Tanz für Frauen
Gemeinsam Sport treiben, gemeinsam Spaß haben

Ob Fitness oder Tanz, auf die Gemeinschaft kommt es an. Und ganz nebenbei geht es auch noch fit und stark durch den Tag. Wer sich das Motto der Gruppe der TGS Hausen mit zum Ziel machen will, kann einfach zum Schnuppern vorbeikommen. Trainiert wird montags und mittwochs von 18 bis 19 Uhr in der Turnhalle der Waldschule in der Brückenstraße. Neueinsteiger, Wiederanfänger und Sportbegeisterte sind willkommen zur Fitness für Jedermann. Mit vielseitigen Übungen steigern die Sportler Koordination, Kondition, Muskelaufbau und Ausdauer. Abwechslungsreiche Musik erleichtert die Übungen und bringt außerdem Spaß am Training. Ein gesunder Ausgleich zum Alltag. Getanzt wird im Anschluss von 19 bis 20 Uhr, ebenfalls in der Turnhalle der Waldschule. Zur Musik, erlernen die Teilnehmer/innen abwechslungsreiche Choreografien, die im besten Fall zum Wettkampf führen. Aber auch kleine Showauftritte stehen bei den Tänzerinnen immer mal wieder auf dem Programm. Und manchmal greifen sie auch zu Handgeräten wie Reifen, Seil, Ball, Band oder Keule - denn auch damit kann getanzt werden.

Doch der Spaß kommt nicht zu kurz: Ob der Plausch nach dem Training, der Drink zur Stärkung oder gemeinsame Feiern runden das „anstrengende" Sportprogramm ab.

Weitere Infos gibt es bei Pia Heinich, Telefon: 06104-797571.

Wirbelstürme

Jeden Dienstag von 17 Uhr bis 18 Uhr wirbeln die jungen Mädchen unter der Leitung von Miriam Leistner in der Rodau Halle herum. Zurzeit trainieren hier 27 Mädchen im Alter von 5 bis 10 Jahren. Die Kinder erlernen die Grundschritte der Gymnastik, langsame und schnelle Bewegungsabläufe, sowie harte und weiche Bewegungen, die sie beim Tanzen zur Geltung bringen. Die Musikrichtung ist der heutigen Zeit angepasst. Hiermit können sich die Kinder identifizieren und haben sichtlich Spaß an den hierzu ausgedachten Bewegungen.
Nach einer angeleiteten Erwärmungsphase auf moderner Musik, haben die Mädchen die Möglichkeit ihre eigenen Ideen der Gruppe zu zeigen. Hierzu gehört auch ein klein wenig Mut, denn jetzt muss die Übung alleine vor allen Anderen umgesetzt werden. Erst jetzt kann der Rest der Wirbelstürme die Präsentation umsetzten.
Nach ca. 15 Minuten eröffnen wir unterstützend von langsamer Musik unsere Dehnungseinheit.
Um ein klares Bild in die Gruppenformation zu bringen, hat jedes Kind seinen festen Platz. Bevor wir mit neuen Schritten den Tanz immer weiter vervollständigen, ist es wichtig die bereits festen Kombinationen immer wieder tanzen zu lassen, damit die Schritte nicht in Vergessenheit geraten. Neue Schrittformationen werden erst ohne Musik, langsam und verständlich erklärt.
Erlernte Schritte, Gleichmäßigkeit und individuelle Formationswechsel zu beherr-schen, ist keine leichte Aufgabe.
Wer so angestrengt tanzt, hat sich eine kleine Trinkpause verdient. In dieser Ruhezeit, haben Kleingruppen die Möglichkeit ihr Erlerntes vorführen. Hier kann die Trainerin erkennen, wo noch Defizite sind, welche Übungen im Allgemeinen geschult werden müssen und welche Schritte sehr gut sitzen. Es ist wichtig die Mädchen in ihrem Tun zu bestärken, ihnen zu helfen, sie zu loben, denn das stärkt ihr Selbstbewusstsein.
Doch das allerwichtigste ist, dass man am Sport Freude hat, und das runden wir ab mit einem gemeinsamen Abschlussspiel.

Tanzgruppe DJ'AA

 „Gemeinsam tanzen macht Spaß“ sagen sich die jungen Frauen der Gruppe DJ’AA, die jeden Dienstag von 18 Uhr bis 19:30 Uhr unter der Leitung von Miriam Leistner in der Rodau Halle trainiert. Die 10 Tänzerinnen im Alter von 13 – 18 Jahren studieren hier individuelle Tanzformationen ein, die sie bei Auftritten und Wettbewerben präsentieren. Nicht nur die neusten Hits, sondern auch Rock, Pop, Jazz und klassische Musikstile werden hier bearbeitet. Auf Musik wird sich erwärmt und gedehnt. Nach 20 Minuten hat jeder noch ein Mal die Möglichkeit sich nach seinen eigenen Vorstellungen zu dehnen. Um beim Tanz eine klare Struktur ins Bild zu bringen, hat jedes Gruppenmitglied seinen festen Platz, der sich allerdings während des Tanzes verändert.

Nachdem die Mädchen den Tanz ein Mal auf Musik geprobt haben, werden Feinheiten erarbeitet oder neue Schritte angefügt. Zwei Mal im Monat führen die Mädchen in Zweiergruppen die bereits stehende Choreographie den Rest der Gruppe vor. Hier kann man genau erkennen, welche Schritte verfeinert werden müssen. In den hieraus entstehenden Arbeitsgruppen zeigen die Gruppenmitglieder gegenseitig die korrekte Schrittfolge. Die Trainerin steht jeden einzelnen Gruppen hilfreich zur Seite.
Während des Tanzens wird auf Haltung, Ausdruck, Gleichmäßigkeit, Individualität, Muse und Flexibilität geachtet.
Aber auch Verständnis gegenüber Anderen, Geduld, Selbstbewusstsein und Kritikfähigkeit sind wichtig.

Bei uns steht der Spaß am Tanzen im Vordergrund, und aus diesem Grund sind uns auch regelmäßige Treffen und Unternehmungen außerhalb der Sportstunde wichtig, um die Gruppenzusammengehörigkeit zu stärken.

 

 

Drucken