Damenvolleyball - Neuigkeiten / News

Vizemeister 2019 in der Bezirksliga Vollyball

 

Die Saison 2018/2019 ist vorbei und wir sind sehr sehr stolz auf den Titel „Vizemeister“ in der Bezirksliga.

Zugang zur eigenen homepage Damenvolleyball

 

Wir sind auch auf Facebook zu erreichen   Zugang Facebook

 

Vizemeister 2019 – Abschluss der Saison mit zwei 3:0-Siegen

  1. März 2019

Die Saison 2018/2019 ist vorbei und wir sind sehr sehr stolz auf den Titel „Vizemeister“ in der Bezirksliga. Am Samstag haben wir uns mit je einem 3:0 Sieg gegen BSC Offenbach II (25:16 25:22 25:21) und TV Dreicheichenhain II (25:22 25:16 25:16) noch einmal 6 Punkte für die Tabelle erkämpft und uns damit deutlich den zweiten Platz gesichert. Mit 27 Punkten haben wir zum Abschluss 7 Punkte Vorsprung zum dritten Tabellenplatz und haben in der Saison nur zwei Spiele mit 1:3 und ein Spiel mit 2:3 abgeben müssen. Auch wenn die Saison aufgrund der nur sieben Mannschaften etwas ungewohnt und durch Sammelspieltage geprägt war, können wir auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Während unser „Neuzugang“ Jil uns viele Punkte durch starke und super Angriffe (wenn auch manchmal „der Bogen“ fehlte) und eine stabile Abwehr und vor allem gute Laune beim Spiel und Abklatschen bescherte, mussten wir leider nach dem ersten Spiel auf unsere Libera für den Rest der Saison verzichten: Tanja verletzte sich leider ernsthaft die Schulter und muss pausieren und fehlte damit (spielerisch und persönlich) natürlich bei allen Spielen. Anna gab sich dann Mühe die Lücke zu füllen und uns im hinteren Teil des Feldes die Bälle von der Linie zu kratzen und da das so gut klappte, durfte sie auch bei einem Spiel ihr Debut als Außenangreiferin geben. Auf die Außenangreifer-Position tauschte Conny in der dieser Saison auch öfter vom Zuspiel aus und konnte sich sehr oft über gute Angriffe und eine super Blocksicherung freuen. Tina war auch dieses Jahr im Zuspiel unser „Fixpunkt“ für unsere Aufstellung und brachte mit ihrer Erfahrung und der Verlässlichkeit immer wieder Ruhe ins Spiel und erfüllte (soweit die Annahme/Abwehr es zuließ) die Pass-Wünsche ihrer Angreifer. Niki kratzte uns in der Abwehr auch noch viele Bälle von der Linie und sicherte uns wie schon die ganze Saison lang mit vielen zielsicheren Longline Angriffen auf die 1 viele Punkte. Auch unsere Mittelblocker Verena und Josefine haben über die Saison viele Fortschritte gemacht: Öfter als noch in der Saison zuvor kamen die Gegner nicht am Block vorbei und hatten auch in der Abwehr einige Bälle, wenn wir mal ohne Libero spielen mussten. Caros Wunsch des Öfteren mal als Mittelblock statt Außenangriff zu spielen, kam Trainer Stefan Trainer in dieser Saison auch nach und bis auf die unterschiedlichen Laufwege klappte auch das einwandfrei. Und auch wenn Trainer Stefan bei dem ein oder anderen Spiel die Hände über dem Kopf zusammenschlug oder die Augen verdrehte, wenn mal wieder Anweisung „Beinarbeit“ vergessen wurde oder am Netz Ping Pong gespielt wurde, kann er sehr stolz auf seinen Anteil an dem Titel des Vizemeisters sein. Wenn man an die Mannschaft zurückdenkt, die er vor 5 Jahren übernommen hat, die er direkt im ersten Jahr in die höhere Liga führte und seitdem weiter vorangebracht hat, lohnen sich hoffentlich die Nerven, die wir ihm immer wieder mal geraubt haben.

Umso schöner ist es, dass wir den Titel an dem Tag unseres letzten Heimspiels auch zusammen mit Tanja R., Lydia und Mara, die mental von der Bank unterstützen, feiern konnten.

Den Vizemeister-Titel sicherten am letzten Heimspieltag: Caro, Niki, Tanja B., Jil, Josefine, Verena, Conny und Tina.

 

 

Drucken E-Mail