Tischtennis

Herzlich Willkommen beim TGS-Tischtennis

  Zur Abteilungs-Webseite

Abteilungsleiter: Gregor Bauer (06104-79682) oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

TGS-Tischtennis strahlt bis aus Hessenebene

Brigitte Roth (BRo) informiert:

Bezirkspokaltag in Höchst

Am Bezirkspokaltag in Höchst im Odenwald hatte die TGS Hausen drei Damen-Eisen (I, IV und V) im Feuer und kehrte mit zwei Bezirkspokalsiegen der Damen I und IV nach Hause - eine Super-Ausbeute. Ende März wird der Hessenpokal in Obertshausen ausgetragen und die TGS Hausen ist erfreulicherweise mit zwei Damen-Mannschaften vertreten.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Tischtennis-minis schlagen bombig auf

Brigitte Roth (BRo) informiert:

TGS-Tischtennis-minis schlagen bombig auf

Ihren ersten Auftritt außerhalb der TGS-Halle ließen die TGS-minis am Sonntag, dem 10. März 2019, beim Kreisentscheid in Dietzenbach mit einem Paukenschlag enden

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Alter schützt vor Tischtennis nicht

Brigitte Roth (BRo) informiert:

Alter schützt vor Tischtennis nicht

So oder so ähnlich denken diejenigen Senioren-Tischtennisspielerinnen und -spieler, die regelmäßig am Donnerstagvormittag die TGS-Halle füllen, um ihren geliebten Sport auszuüben und zu trainieren. Das Leben ist zu kurz, um es ohne Tischtennis zu verbringen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kreispokalerfolg

Brigitte Roth (BRo) informiert:

Doppelter Pokalerfolg für die Damen IV und V

Drei Damen- Mannschaften III, IV und V und die Herren III griffen im Kreispokal in OF ins Pokalgeschehen ein. Die Herren III mussten in ihrer Begegnung den stärksten Gegnern der verbliebenen Mannschaften, Eiche Offenbach, Tribut zollen und unterlagen mit 4:2, doch evtl. wäre ein Pünktchen mehr drin gewesen. Reinhold Bruder (1), Eike Janetzki (1), Klaus Manicke, Bruder/Janetzki E.

Die Damen III und IV führten aufgrund der Auslosung ihre interne TGS-Vereinsmeisterschaft auf Kreisligaebene gleich im Halbfinale aus und wussten nicht recht, ob es gut oder weniger gut war. Zumindest war damit eine Hausener Mannschaft bereits im Pokalfinale! Wie gewohnt, machten es sich die Damen nicht leicht und damit eben auch spannend. Die Damen III mit Britta Schneeweis, Conny Schoppe (1) und Brigitte Bauer (1) legten gut los und lagen mit 2:1 vorne, als das Doppel eine Vorentscheidung bringen sollte. Das IVer Doppel Haase/Roth verpennte erst mal den Doppelstart gegen Schneeweis B./Bauer B. und lag mit 1:9 hinten, ehe das IV-Doppel den Satz doch noch umbiegen konnte, mit 10:12 gewann und schließlich auch die Partie nach vier Sätzen zum ausgeglichenen Gesamtspielstand von 2:2. In den folgenden beiden Einzeln sicherten Alexandra Haase und Celine Götz die beiden noch fehlenden Punkte und die Damen IV mit Alexandra Haase (1), Brigitte Roth, Celine Götz (2), Haase/Roth (1) standen gegen Mühlheim überraschend im Pokal-Endspiel. Nach dreieinhalb Stunden Spielzeit trommelten die anwesenden Schiedsrichter schon ungeduldig mit den Fingern.

Im Pokalfinale rechneten die Damen IV mit erheblicher Gegenwehr der Mühlheimer Damen, aber einer glatten 3:0-Führung der Hausener Damen hatten diese wenig entgegen zu setzen. Den Schlusspunkt konnte erneut das Dream-Doppel Haase/Roth setzen, die in vier Sätzen Spiel, Satz und damit den Pokalsieg für Haase (1), Roth (1), Götz (1) und Haase/Roth (1) einfahren konnten. Der Jubel war auch bei der TGS-Anhängerschar groß, als erfolgreichste Spielerin am Pokaltag erwies sich Youngster Celine Götz, die mit ihren drei Einzelsiegen den Grundstein für diesen unerwarteten Pokalerfolg legte. Nun geht es auf Bezirksebene weiter am 16. März 2019 in Höchst im Odenwald.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail